REFERENZ - BAUWERKE IN BREMEN
Haus Blumenthalstr. 12A


Haus 12A im Ensemble Nr. 7-16
Erbaut von Johann Wilhelm Blanke(1859-1945)
Architekt und Bauunternehmer in Bremen.
Die Nr. 13 wurde nicht vergeben.
Die Käufer und Erstbewohner:
1904 - 2 Häuser im Bau - sonst Bauplatz.
1905 - Nr. 15 - L.O.H. Biermann, Kunstmaler.
1905 - Nr. 16 - F.A.Th. Dr. jur Lürmann, Senator.
1906 - Nr. 12 - Witwe E. Focke.
1907 - Nr. 10 und Nr. 11 im Bau.
1907 - Nr. 12A - unbewohnt.
1908 - Nr. 12A - Hermann Marwede, Kfm.
1908 - Nr. 11 - Ed. Delius, Kfm, Konsul.
1909 - Nr. 14 - B.C. Heye, Kfm.
1910 - Nr. 10 - Dr. jur. Lahusen, Reichsgerichtsrat.
1911 - Nr. 9 - U.H.C.. von Cleve, Kfm.
1912 - Nr. 8 - Wittwe A.C. Linck.
1913 - Nr. 7 - G.H. Koch, Kfm.


Das Haus Nr. 12 A in Vorderansicht.

Das Haus Nr. 12 A in Seitenansicht.















Treppe in das Souterrain.

Bodenfliesen im Souterrain.

Die Küche im Souterrain.
Von der Küche führte ein Aufzug für das Essen in das Esszimmer im Hochparterre.

Wandfliesen in der Souterrainküche.

Verdeckte Gurte für die Rolladen vor den Fenstern im Hochparterre zur Gartenseite.

Treppe vom Hochparterre in den Garten.

#

Weitere Architekturen von Blanke:
Wohnhausgruppe Blumenthalstraße 7–16: 1906–1909
Wohnhausgruppe Delbrückstraße 1–18: 1906–1919
Wohnhausgruppe Goebenstraße 1–32: 1900/02
Villa Klatte, Holler Allee 32: 1901
Villa Rocholl, Holler Allee 77: 1903
Wohnhausensemble Kaiser-Friedrich-Platz: 1902–1905
Wohnhausgruppe Feldstraße, 30/32/34/36/38/40–50: 1895

Villa Sowerbutts: Parkallee 30
Haus Taaks: Goebenstraße 7



#

> Das Projekt "Riensberger Friedhof" >>>
> Heimatforschung Bremen >>>