Lüder und Heinrich Rutenberg
zwei Baumeister in Bremen.

Ein Projekt von Michael Weisser.

Weser-Kurier - Download >>>

Lüder Rutenberg (1816-1890) und Heinrich Rutenberg (1859-1912) haben ihre Wurzeln in Jürgen Rutenberg, der um das Jahr 1700 in Grambke bei Bremen lebte. Landmänner, Brinkbesitzer und Maurer waren ihre Vorfahren und beide absovierten ihre Gesellenprüfung, machten ihren Meister und schufen mit ihren Straßenplanungen mehr als nur übliche Bauwerke im Stil des "Bremer Hauses".
Die beiden Rutenbergs waren nicht in der Bremer Innenstadt sondern im Stadtgebiet der Gemarkungen Schwachhausen und Fesenfeld tätig, bauten für sich und ihre Familien repräsentative Villen "Am Dobben 91" und in der "Lothringer Strasse 15" und prägten das Stadtbild von Bremen.

Lüder Rutenberg (1816-1890)

1868 - Am Dobben Nr. 82 >>>
1865 - Am Dobben Nr. 89 >>>
1865 - Am Dobben Nr. 90/91 Villa >>>
1865 - Am Dobben Nr. 93 >>>
1866 - Am Dobben Nr. 98 >>>
1866 - Am Dobben Nr. 100 >>>
1869 - Am Dobben Nr. 101 >>>
1867 - Am Dobben Nr. 102 >>>

1849 - Auf den Häfen>>>

1874 - Herder Straße Nr. 65 >>>
1871 - Herder Straße Nr. 67 >>>
1875 - Herder Straße Nr. 84 >>>

1865 - Humboldtstraße >>>

1820 - Kohlhökerstraße >>>

1851 - Rutenstraße Nr. 8 >>>

1865 - Mathildenstraße - das Konzept >>>
1878 - Mathildenstraße Nr. 24 >>>
1878 - Mathildenstraße Nr. 30 >>>
1878 - Mathildenstraße Nr. 32 >>>
1887 - Mathildenstraße Nr. 72 (?) >>>
1865 - Mathildenstraße Nr. 77 >>>
1865 - Mathildenstraße Nr. 93 >>>
1874 - Mathildenstraße Nr. 95u.96 >>>

1854 - Pagenthornerstraße Nr. 37 >>>

Projekte:

1847 - Kunsthalle >>>
1863 - Rutenberg Stift >>>
1870 - Rittergut Eimbeckhausen >>>
1873 - Rutenhof am Domshof >>>
1882 - Mausoleum Familie Rutenberg >>>


Wird fortgeführt.


Heinrich Rutenberg (1859-1912)

1901 - Am Barkhof 15 und 16 >>>

1892 - Elsasser Straße
>>>
1897 - Elsasser Straße 19 >>>
1897 - Elsasser Straße 20 >>>
1899 - Elsasser Straße 40 >>>

1907 - Hagenauer Straße 15 >>>
1902 - Hagenauer Straße 16 >>>
1909 - Hagenauer Straße 17 >>>
1904 - Hagenauer Straße 22 >>>
1905 - Hagenauer Straße 24 >>>

1899 - Lothringer Straße 15 >>>
1908 - Lothringer Straße 17-23 >>>
1900 - Lothringer Straße 25>>>
1911 - Lothringer Straße 29-33 >>>

1895 - [Graf] Moltkestraße 24 bis 44>>>

1889 - Parkstraße 12 >>>
1891 - Parkstraße 14 >>>


Wird fortgeführt.


#

REFERENZBAUWERKE
Zum Vergleich der Ornamentik und des Baustils bei "Bremer Häusern" um 1900.

1845 - An der Contrescarpe Nr. 32

Erbaut von ? >>>

1845/1889 - Rembertistraße 1A

Bauherr Wilhelm Haas jr. (1846) Konsul Heymel (1889)
erbaut von ? >>>

1845 - An der Contrescarpe Nr. 36

erbaut von ? >>>

1862 - Außer der Schleifmühle Nr. 77
erbaut vom Architekten Albert Heinrich Linge >>>

1902 - Holler Allee Nr. 75
erbaut von Fritz Dunkel >>>

1907 - Blumenthalstraße Nr. 12A
erbaut vom Architekten Wilhelm Blanke >>>

1909 - Blumenthalstraße Nr. 14
erbaut vom Architekten Wilhelm Blanke >>>

1909 - Delbrückstraße Nr. 10
erbaut vom Architekten Heinz Stoffregen >>>

1909 - Graf Moltkestraße Nr. 57
erbaut vom Architekten Arthur Hugo Stuhr >>>

1908-1910 - Elsasser Straße Nr. 55
erbaut vom Architekten Carl Kretschmer >>>

1894 - Roonstraße Nr. 1
erbaut vom Baumeister Boike Mende >>>

1894 - Roonstraße Nr. 3
erbaut vom Baumeister Boike Mende >>>


Wird fortgeführt.

#

Die Eisengießerei Uhthoff in Vegesack >>>


Das Tischlerei-Museum in Bremen >>>
Köpkenstraße 18-20 - 28203 Bremen