<<<< zurück

G.E.N.E. Music - Story

Südlich von Montreal in der Einsamkeit der kanadischen Wälder, wurde das Konzept von G.E.N.E. geboren, und es hätte kaum einen besseren Ort für diese neue Form von Musik geben können !
In einem Holzfäller-Camp, am Ufer eines der zahllosen Seen war eine Männer-Crew beschäftigt, frischgefangene Hechte zu braten, als Gäste das Camp erreichten. Ein Filmteam bereitete sich vor, die idyllische Szenerie für einen Werbespot aufzunehmen. Mit im Team war eine Musikerin, die nicht nur Genuss an der Fahrt über die kristallklaren Seen, sondern auch an knusprigem Hecht in Salbeibutter und an californischem Rotwein hatte.
Die Musikerin war Cléo de Mallio. Und die Angler-Crew waren Bob Chacra (Inhaber des Montrealer Chacra-Labels), Mark Sakautzky (Musikverleger aus Hamburg) und der Bremer Medienkünstler Michael Weisser.

Sound: Audio in der Leiste starten >>>
G.E.N.E. "Birds Paradise" - 4:32
Vom Album "Rain Forest" 1993

G.E.N.E. bei iTunes >>>
Liste der G.E.N.E. - Alben/Titel >>>

Sound: Audio in der Leiste starten >>>
GENE "En Gedi" - 5:27
Vom Album "Shalom" 1998, MindExCorp.Israel

"Bis tief in die Nacht diskutierte man am Lagerfeuer in diesem frühen Juni 1987 über Natur und Technik, über Kunst und Kultur und über die Veränderung der Welt unter dem Einfluss des Menschen und seiner Maschinen.
Gesprochen wurde auch über die Möglichkeiten der digitalen Klangverarbeitung, über die neue Sound-Sampling-Technik und über die Kreation neuer Klangfarben. Es ging um eine Musik, die Technik und Natur verbindet, die die Sehnsucht nach Harmonie und Abenteuer erfasst und die ebenso spannende Geschichten von exotischen Orten und geheimnisvollen Szenerien erzählt.
In dieser Natur-Atmosphäre entstand die Idee für das Musikprojekt "G.E.N.E.", das als Abkürzung für „Grooving Electronic Natural Environments“ steht. Doch „Gene“ steht noch für mehr, denn der Begriff spielt auch auf die Erbinformation, als Schlüssel für das Leben schlechthin an!" IC/PresseInfo

"Cléo de Mallio wurde im Jahr 1963 in Vancouver/Kanada als Tochter eines Pianisten und einer Ballettänzerin geboren. Sie studierte bereits als 19-jährige Kunst und Visuelle Kommunikation an der École des Beaux Arts in Paris, schrieb mit 21 erste meditative Filmmusiken und arbeitete 1986 als Sound-Designerin bei Filmproduktionen in Montreal und Rom.
Im Medienkünstler und Musikproduzenten Michael Weisser  fand Cléo einen Partner, der die Konzepte für die zahlreichen G.E.N.E.-Alben entwickelt hat.
Weisser reiste an viele exotische Orte unserer Welt, um dort zu fotografieren und authentische Klänge aufzuzeichnen. Die Bilder gestalteten die Booklets der G.E.N.E.-CDs und die Klänge inspirierten Cléo und ihre Musiker-KollegInnen zu immer wieder neuen Songs.
Die Konsequenz, mit der Cléo de Mallio und Michael Weisser ihr Musik-Projekt verfolgt, hat im Zeitraum von 1987 bis 2000 insgesamt  22 audiophil produzierte CDs hervorgebracht.
Hervorstechendes Merkmal der CD-Cover sind exzellente Fotos, umfangreiche Farbbooklets und ein besonderes ArtWork, das G.E.N.E. qualitativ hochwertig und wiedererkennbar präsentiert. Für dieses ArtWork zeichnet Michael Weisser verantwortlich, der auch dem Label IC als Creative-Director das Corporate Design gegeben hat." Bernd Hollweg

> Die G.E.N.E. - Chronologie >>> PDF
> Die G.E.N.E. - Alben und Titel >>> PDF

>>>

The story of G.E.N.E.-Music

The musical group G.E.N.E. develops musical impressions of foreign, amospheric destinations. This leads the audience to intense sound collages with the power of an inspiring film soundtrack. The name G.E.N.E ist the short form of: Grooving Electronic Natural Enviromments.

The master-mind of G.E.N.E. ist the German multi-media artist Mike Weisser and his main musician-partner is the french-canadian she-composer Cléo de Mallio: „G.E.N.E is the dot of the „i“ of my ideas. Using brand new DAT-technology and special microphones for outdoor-recording we take sound samples from untouched nature, process these samples at home on computers, as if I were mixing the colors on a palette, and then I paint glowing pictures full of power and tendemess‚ full of elegance and depth.“

Travelling is Cleo's and Mike’s passion. It must be exotic and rich in contrasts! Cléo loves seclusion yet and the same time adventure.  Mike Weisser, the producer of G.E.N.E. says: „Travel is one oft he last great adventures of this time, to get ideas, impulses and impressions, to broaden our horizons. And here is the faszinating and creative power of the music of G.E.N.E.“

„Creativity is very important to me” says Cléo "and creativity is necessary for actively leading my Iife, to get fulfillment, to feel and to think and to be able to act with responsibility. Creativity can only exist, where head and body are stimulated in the same way, namely by integrated methods. Where should that be easier, than in the intense atmosphere of the forces of nature, where earth, water and air meet and amplify themselves through taste, smell and sounds. In die neverending variation of wild cloud formations, from blazing flames and breaking waves, I get all my ideas.“

lt is the fascination with paradise and wilderness, it is the yeaning for the last few „pearls“ on this globe. G.E.N.E follows the call of distant shores – musically speaking. lt is cult-music for those connoisseurs ‚ who are seduced by the call of magical sound patterns, who are fascinated by the original tones and authentic sound samples of distant lands which swirl into atmospherical collages and merge with rivers of flowing melody.

Benny Kerret / MindExCorp/Israel.


<<<< zurück